Benjamin Wood Beastologe – Die Suche nach dem Phönix (Bd. 1)

Autor: R. L. LaFevers/ Nina Dulleck (Ill.)
Verlag: cbj

Von: Kolya, 7. Klasse

Als Benjamin Woods Eltern beim Absturz eines Luftschiffes verunglücken, wird er zu seiner einzigen Verwandten, Tante Phil, gebracht. Von ihr erfährt er, dass seine Eltern, wie auch Tante Phil, Beastologen waren, also Menschen, die sich mit Wesen beschäftigen, die normale Menschen nur aus Sagen kennen. Seine Tante will auch ihn zu einem guten Beastologen ausbilden, hält aber nicht viel von Theorie, sondern nimmt ihn direkt mit auf eine Reise. Sie fliegen nach Arabien, wo Tante Phil das legendäre Ei eines Phönix schützen will. Allerdings liegt das Ei im Gebiet von gefährlichen Beduinen, die niemanden an das Ei heranlassen. Schon befindet sich Benjamin in seinem ersten atemberaubenden Abenteuer mitten in der arabischen Wüste.

Das Buch ist spannend geschrieben. Die Handlung schreitet schnell voran, sodass es nie zu langweiligen Pausen kommt. Ich konnte mich in Benjamin hineinversetzten und erinnerte mich an die Zeit, in der ich selbst von Abenteuern träumte. Ich finde, Benjamin Wood ist eine richtig schöne Kindergeschichte.

Ab 8 Jahren.

Kursschüler am Schadow-Gymnasium in Berlin-Zehlendorf

ISBN 978-3570152720, 2014, 8,99 Euro, 160 Seiten.