Literarisches Schülerquartett


Analog zum bekannten Literarischen Quartett des ZDF hat die LiteraturInitiative dieses intellektuelle Format erfolgreich mit Jugendlichen wieder aufleben lassen.
Mehrmals im Jahr diskutieren Schüler ab Klassenstufe 6 mit Autoren oder Gästen aus dem Kulturbetrieb kontrovers über interessante Titel aus dem Kinder- und Jugendbuchsegment. Diese Begegnung hat immer wieder gezeigt, dass der jeweilige Blick auf die ausgewählten Bücher für beide Seiten eine echte Herausforderung an die Toleranzfähigkeit darstellt.

Diese Diskussionsrunden finden sowohl in Schulen als auch im öffentlichen Raum statt.


Wenn Sie Interesse haben, dieses Veranstaltungsformat an Ihre Schule oder als Kooperationspartner einzuladen, kontaktieren Sie uns hier.

 

Kursschüler der LiteraturInitiative in der Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreises (DJLP) von 2004 bis 2007


Im August des Jahres 2004 wurde eine altersgemischte Literaturgruppe der Berliner Leseratten e. V. (aus der später die Berliner Literatur Initiative und im April 2013 die LiteraturInitiative Berlin hervorging) in die Jugendjury des Arbeitskreises für Jugendliteratur (AKJ) aufgenommen. Diese Jugendjury ist Teil des Arbeitskreises, der jedes Jahr in vier Sparten den renommierten Deutschen Jugendliteraturpreis im Rahmen der Frankfurter Buchmesse vergibt.
Die teilnehmenden Schüler müssen als Mitglieder der Jugendjury während ihrer Amtszeit bereits im Vorfeld der Nominierungen, die alljährlich auf der Leipziger Buchmessen bekannt gegeben werden, im laufenden Jahr ca. 200 Buchtitel lesen, beurteilen und sich gemeinsam mit den Mitgliedern der anderen Literaturclubs der Jugendjury auf die Nominierungen und den späteren Preisträger in der Sparte Jugendbuch verständigen.

Impressionen zur Verleihung Deutscher Jugendliteraturpreis 2006

© LIN 2006, Bild: Jochen Günther.