Löwen mögen schöne Zöpfe: Das Laut Lesebuch

Autor: Daniel Napp
Verlag: Carlsen

Von: Gruppenbuchtipp, 2.-4. Klasse

Probiert das mal: Der Pförtner Pfeifer mampfte Krapfen, als Pauline Pfaff auf ihrem gepflegten Pferd durch die Pforte stapfte.
Nicht so einfach? Hier geht’s um’s "Pf" und wie man es korrekt ausspricht. Aber "K" und "G", "M" und "Ö" und "Ch" können ihre Tücken haben.

Daniel Napp hat ein Buch mit lustigen Laut-Geschichten geschrieben, in denen sich alles um den Klang der deutschen Sprache dreht, es heißt Löwen mögen schöne Zöpfe. Unsere Kollegin Regine Bruckmann hat sich mit gemeinsam mit Lilli und Lamice, Carolina und Vincent auf Entdeckungstour durch den Laute-Dschungel begeben.

Beim Lautlesebuch muss man schön laut lesen, weil es dort um die Buchstaben von A-Z geht. Also da geht es darum, wie man sie spricht und wie man sie ausspricht. Zum Beispiel Löwen mögen schöne Zöpfe, da wird das Ö immer wieder wiederholt: „Löööwen mööögen schöööne Zöööpfe“. Oder "pfffff, Eeee, ksss oder ö ä ü, T – T – T – (...) D – D– D – Tsss – Tsss – Rrrrr – Rrrr (...) Uuuu – Uuuu – Pffff – Pffff – Pfff!"

Kannst du alle Buchstaben und Laute korrekt aussprechen? Beim Lesen im Lautlesebuch merkt man, dass das manchmal gar nicht so einfach ist, wie man denkt! Gut, dass einem der Sprecher auf der zugehörigen CD vormacht, wie es geht: Der tschechische Schönheitschirurg Dr. Chalupa staunt nicht schlecht, als Kaninchen auf seines Schreibtisch springt: Ich schäme mich schrecklich für meine abstehenden Öhrchen, spricht Kaninchen.

Der Sinn an dem Buch ist, dass man schwierige Wörter lernt. Es gibt zum Beispiel auch ‚schrecklich’ und Öhrchen’ und da kommen halt die Laute ch und sch vor. Öhrchen ist richtig und deutlich auszusprechen ist ganz schön schwer.

Einfacher geht’s mit dem "Mmmm“ findet Lamice:
Elmar mag Morcheln. Oder: Montag Morgen mitten im März macht sich Maulwurf Elmar mit seinem Marschgepäck auf den Weg zum Mischwald.
Wenn man das "Mmmmm" macht, dann ist die Zunge entspannt und der Mund ist zu: Mmmmm.
Das ist gemütlich, da könnte man sich reinlegen, aber was ist mit dem harten P und B? Carolina probiert es: "P p p p p p. B b b b b. Man kann die Buchstaben P und B schwer hintereinander sagen. Ich probier das jetzt mal aus. Pech – Blech, Pleite – Blei. Jetzt hab ich’s geschafft."

Zu jedem Buchstaben gibt es eine kurze lustige Geschichte, zum Beispiel über die Piraten Piet und Pothorst, die gerne Pingpong spielen, aber echte Pechvögel sind und eine Riesenpleite erleben. Oder diese hier: Quasthoff war ein Quatschkopf und quasselte nur Quark.

Lilli probiert mehrmals „Quasselte“ zu sagen. Sie findet „den Buchstaben Q sehr schwierig, weil sich es so anhört, als würde man Zungenbrecher aufsagen.“

Löwen mögen schöne Zöpfe ist ein ungewöhnliches Buch, das Lilli und Carolina euch empfehlen können: Also das Buch hat 172 Seiten, so ungefähr so Din-A-4-Größe und viele süße Bilder. Ganz vorne auf dem Cover sind drei Löwen, der sich Locken macht, der andere lässt sich Zöpfe flechten und wiederum ein anderer lässt sich grüne Haare machen. Das macht ziemlich viel Spaß zu lesen und anzugucken.

Carolina gefällt es, „dass in diesem Buch auch Wahrheit steckt, weil die Wörter sind ja echt. Und man lernt auch Wörter kennen, die man nicht weiß und das ist ja auch sehr schön. Da gibt’s auf jeden Fall schwierige Wörter drin, aber auch leichte, und wenn man`s einmal falsch sagt, dann macht das nix – man  kann`s noch Mal lesen und daraus lernt man.“

Und dann alle mal üben, – zum Beispiel das L:
Sobald die Lahme Landschildkröte Lulu in lila Lackschuhen auf dem Trampolin Salto schlägt und frohlockend lustige Lieder trillert, erleiden alle Aale Lachanfälle.

Lamice, Lilli, Carolina und Vincent, Leseratten der 2.-4. Klasse in der Königin-Luise-Stftung Grundschule in Berlin-Dahlem

ISBN 978-3551518699, 2015, 18,99 Euro, 176 Seiten.