Die Trabbel-Drillinge - Heimweh-Blues und heiße Schokolade

Autor: Anja Janotta
Verlag: cbj

Von: Sarah, Tamia und Lina, 6. Klasse

Wir haben das Kinderbuch unter der Fragestellung „Ist es ein typisches Mädchenbuch? Ja oder nein?“ gelesen.
Und sind zu dem Ergebnis gekommen: Ja, es ist ein typisches Mädchenbuch!

Das Buch handelt von den zwölfjährigen Drillingen Franka, Bella und Vicky, die mit ihrer alleinerziehenden Mutter in Berlin leben. Als ihre Mutter eine alte Villa, aus der sie ein Bio-Hotel machen möchte, erbt, müssen sie gegen ihren Willen aufs Land ziehen.
Die Drillinge sind zwar eineiig und werden stets verwechselt, charakterlich sind sie jedoch sehr unterschiedlich. Franka ist sehr „nett“, worunter sie selbst sehr leidet. Für sie hatten wir am meisten Sympathien. Sie ist sehr hilfsbereit, macht sich Gedanken und tröstet die anderen mit ihrem Kakao. Bella ist schön, benimmt sich jedoch häufig wie eine arrogante Tussi. Vicky ist intelligent und hilft den Schwestern bei den Hausaufgaben.
Die Drillinge fallen auf und sind in Berlin richtige Berühmtheiten, da sie häufig Interviews geben. Als jedoch ein sehr negativer Zeitungsartikel über sie erscheint, ist der Weg aufs Land mit ihrer Mutter auch eine kleine Flucht und ein Versuch neu anzufangen. Zunächst benehmen sie sich jedoch auch in ihrer neuen Umgebung sehr überheblich. Es ist für sie kein einfacher Weg, ihr Verhalten zu verändern und neue Freunde zu finden.

Der Roman ist sehr spannend, interessant und wirklich empfehlenswert. Typisch mädchenhaft ist das zickige Verhalten der Drillinge, das sich gegenseitige Trösten, das gemeinsame Kakaotrinken.
Auch das Cover der vorderen Seite ist sehr mädchenhaft gestaltet. Es wirkt wie ein Zeichentrickbild und die Farbe Rosa überwiegt. Es wirkt ein wenig kitschig. Uns hat die Rückseite des Buches besser gefallen, da sie realistischer aussieht.
Das kitschige Cover steht im Kontrast zu der sehr realistischen Jugendsprache des Romans, die man nicht erwartet. Worte wie „Klamottenläden“ und  „Arschloch“  werden verwendet und erstaunen, schrecken aber nicht ab.
Die Rezepte für Frankas heiße Schokolade und ihre Schokoladentarte befinden sich am Ende des Buches und können nachgemacht werden.
 
Wir empfehlen das Buch ab 11 Jahren.

Kursschülerinnen der 6. Klasse an der Sachsenwald-Grundschule in Steglitz

ISBN  978-3-570-17536-1, 2018, 13 Euro, 224 Seiten.