Die tollkühnen Abenteuer von JanBenMax

Autor: Zoran Drvenkar/ Christine Schwarz (Ill.)
Verlag: cbj

Von: Gruppenbuchtipp, 1./2. Klasse

JanBenMax – das sind die Geschwister Jan, Ben und Max. Jan ist mit acht Jahren der älteste Bruder und Max mit vier Jahren der jüngste. Jeden Mittwochnachmittag verlässt ihre Mutter die Wohnung mit dem Satz „Huch, jetzt muss ich aber weg!“ und schon erleben JanBenMax ganz viele Abenteuer. Frau Metzler, die Nachbarin, kommt dann immer, um auf die drei Jungen aufzupassen. Oder die verrückte Vera, die wie ein Vogel mit hoher Stimme zwitschert und die drei Jungen wie kleine Kinder behandelt und damit ziemlich nervt. Frau Metzler bekommt von JanBenMax immer eine Tasse Kaffee, so dass sie ganz schnell einschläft, und dann können die Jungen Unsinn machen und auf Abenteuerreise durch die ganze Wohnung gehen.
So bauen JanBenMax eine Rakete und fliegen ins Weltall. Mit Hilfe eines Zeitreise-Tors aus zusammengebauten Bücherstapeln reisen sie durch die Zeit bis in die Vergangenheit, wo sie mit einem Flugdinosaurier fliegen und Max fast von einem Tyrannosaurus Rex gefressen wird, auf dessen Kopf er landet. Durch das Toilettenrohr reisen JanBenMax in den Ozean. Dort treffen sie einen Geisterpiraten, dem sie mit einem Trick seinen Schatz klauen. Später stellt sich heraus, es handelt sich um den Ring ihrer Mutter, den diese vor Wochen im Bad verloren hat.

Das Buch war interessant, spannend und sehr lustig. Beim Vorlesen klang es gut. Uns hat der Schluss gefallen, wo die Jungen dem Autoren erzählen, warum sie am Ende des Buches tagelang verschwunden waren.
Wir empfehlen das Buch für Leseratten der 1.-3. Klasse, aber auch für ältere Leseratten bis zur 6. Klasse.

Bintou, Maja, Marlene, Nevel Felix, Scherin, Leseratten in der Allegro-Grundschule in Mitte

ISBN 978-3570157152, 2013, 9,99 Euro, 168 Seiten.